Ausstellungen

Glasheizkörper, designorientiert mit Form und Ästhetik

tt_20090417_0001_1         bild-mit-waermebildkammera

 

Glas lässt sich heute in verschiedenste Funktion und Anwendung bringen. Hier kann es Wärmen.

Meine Idee im Winter 2007 war  einen Heizkörper aus Glas zu kreieren, der die herkömmlichen Metall-Heizkörper in unserem Wintergarten ersetzt.

Anders als übliche Konvektions-Heizkörper wärmt die Strahlungswärme den Körper und nicht die umgebene Luft.

Die Wärmestrahlung deckt einen Bereich von 4 m² ab und die Heizleistung  liegt bei 600 – 1000 Wattheizkoerper_studio

Hierbei wird das Trägerglas selbst handwarm. Über eine Steuerfunktion, Fernbedienung lässt sich das Trägerglas bis auf 60 Grad erwärmt werden.

Damit empfiehlt sich der Glasheizkörper für die verschiedensten Aufenthalts-Räume, Wellness und Bäder-Bereiche. Es könnten Wartebereiche an öffentlichen Plätzen sein, in Sporthallen Stellwände mit variabler Funktionsweise oder eben Raumteiler für Arztpraxen mit designorientierter Gestaltung.

In der Motivumsetzung sind wir frei bis hin zum Digital-Druck.

Wenn die Ideen da ist, lassen Sie uns drüber Rede. Hier könnten Sie Ihre eine Kunst szenieren und auf einer Trägerscheibe, die auch noch einen Nutzen hat gestalten.

Nur wer wagt, gewinnt auch…..

 

Diese Leistung wurde schon 2009 mit einem Innovationspreis prämiert.